aktuelles

Newsletter-Archiv ...

Der Download der Newsletter im Archiv steht Ihnen als PDF-Datei zur Verfügung.

März 2016

Perfektionismus

Sie erfahren, wie sich der Drang zum Perfektionismus äußert, welche Ursachen der Perfektionismus haben kann, welche Konsequenzen sich aus dem Perfektionismus ergeben und welche Wege aus dem Perfektionismus hin zu mehr Zufriedenheit führen.

März 2015

Heilen und nähren Sie Ihr inneres Kind

Sie erfahren, warum Sie einen inneren liebevollen Erwachsenen brauchen, wie Sie Ihren inneren Erwachsenen wecken können, wie Sie Ihren inneren liebevollen Erwachsenen stärken können, wie Ihnen Ihre inneren Eltern bei Ihrer Heilung helfen können und wie Sie Ihre inneren Eltern finden können.

Mai 2014

Ausstieg aus dem Dramadreieck

Sie erfahren, was das Dramadreieck ist und aus welchen Rollen es besteht, wie sich das Dramadreieck an einem Beispiel zeigt, welche Konsequenzen und Verstrickungen sich aus dem Dramadreieck ergeben können, welche Rolle aus dem Dramadreieck Sie bevorzugt einnehmen, wie Sie Ihr Verhalten bezogen auf das Dramadreieck reflektieren können und wie Sie aus den jeweiligen Rollen wieder aussteigen können.

Januar 2014

Wege aus der inneren Dunkelheit

Sie erfahren, wie sich eine etwaige innere Dunkelheit bei Ihnen äußern und auswirken kann und welche möglichen Wege Sie aus Ihrer inneren Dunkelheit führen können.

September 2013

Selbstreflexion: Warum retten wir uns nicht, wenn wir Schaden nehmen?

Sie lernen die Geschichte vom Frosch im kochenden Wasser kennen, reflektieren Ihr eigenes Verhalten und ergründen Handlungsalternativen.

Mai 2013

Selbstreflexion: Mit welcher Absicht geben wir Feedback?

Sie reflektieren die Hintergründe, warum Sie Feedback geben.

Januar 2013

Emotionalgehirn „gegen“ Großhirn: Was in Konfliktfällen in unserem Gehirn passiert!

Sie erfahren, was im Konfliktfall in Ihrem Gehirn passiert, wenn Sie sich verletzt fühlen, welche Konsequenzen es hat, wenn Sie Ihre Lebensumstände negativ beurteilen und wie Sie das Missverständnis zwischen Emotionalgehirn und Großhirn auflösen können.

September 2012

Everybody´s Darling – Vom Drang, von allen gemocht zu werden

Sie können Ihre Motivation für Ihr Verhalten reflektieren, erkennen die Konsequenzen vom Everybody´s Darling, erhalten Tipps, wie Sie sich selbst an erste Stelle stellen können.

Mai 2012

Adäquates Spiegeln

Sie lernen drei Möglichkeiten des Spiegelns kennen, erfahren durch eine Übung die drei Spiegelungsarten, erkennen Anwendungsmöglichkeiten vom adäquaten Spiegeln und erhalten Tipps zum adäquaten Spiegeln.

Januar 2012

Wie Sie andere richtig verstehen können!

Sie reflektieren, inwieweit die Botschaften Ihrer GesprächspartnerInnen richtig bei Ihnen ankommen, Sie erfahren, dass Sie nicht von sich auf andere schließen können und lernen vier Methoden kennen, mit denen Sie Ihre GesprächspartnerInnen besser verstehen können.

August 2011

Präsentsein

Sie erfahren eine Definition von Präsentsein, reflektieren Ihre eigene Präsenz, erkennen die Auswirkungen Ihrer innerer Abwesenheit auf andere und sich selbst, erfahren Ihre Vorteile vom Präsentsein und entdecken Möglichkeiten zur Steigerung Ihrer Präsenz.

Januar 2011

Selbstliebe

Sie reflektieren, ob und wieweit Sie sich mögen und erfahren, wie Sie Ihre Selbstliebe steigern können.

September 2010

„Keller-Gefühle"

Sie erfahren, was „Keller-Gefühle“ sind, wie sie sich von wahren Gefühlen unterscheiden, welche Konsequenzen nicht erkannte „Keller-Gefühle“ haben, wie Sie mit Ihren „Keller-Gefühlen“ sinnvoll umgehen, wie Sie Ihre „Keller-Gefühle“ heilen und wie Sie neue „Keller-Gefühle“ vermeiden können.

Mai 2010

„Lebe jeden Tag, als wäre es dein letzter”

Sie erfahren eine Interpretation des Sinnspruchs, ob Sie Ihr Leben auf später verschieben, welche Vorbilder es für intensives Leben gibt, wie Sie aus Schicksalsschlägen lernen und wie Sie selbst intensiv(er) leben können.

Januar 2010

Freundschaften

Sie können reflektieren, welche Arten von Freundschaften Sie pflegen, wie Sie Freundschaft definieren und welche Bedeutung Freundschaften für Sie haben, wie Sie Ihre Freundschaften gerne gestalten möchten und wann es Zeit für den Abschied von einer / einem FreundIn ist.

Oktober 2009

Leben mit der Natur –
Winterschlaf für die Seele

Sie erfahren, wie die Natur es uns vormacht, wie sich der Herbst und Winter auf uns Menschen auswirkt, wie wir im Herbst und Winter häufig leben, wie wir die Natur nachahmen können und was außerdem noch empfehlenswert ist.

Juli 2009

Warum Menschen nicht heilen und
wie Heilung geschehen kann

Sie erfahren, warum Menschen nicht heilen wollen, warum Menschen nicht heilen können, welche Schwierigkeiten auf dem Weg zur Heilung auftreten können, wie Sie Ihre Heilungseinstellung aktivieren und welche Schritte Sie zu Ihrer Heilung gehen können.

April 2009

Angst als Wegweiser zu Ihrer inneren Freiheit

Sie erfahren, dass Angst viele Gesichter hat, wie Ängste Ihr Leben bestimmen, welche Vorteile Ängste haben, wie Ihr Selbstvertrauen durch Ihre Ängste abnehmen kann, wie Ihr Leben ohne Ängste aussehen könnte und wie Ängste als Wegweiser wirken können.

Januar 2009

Konstruktiver Umgang mit Konflikten

Sie erfahren eine Definition von Konflikten, den Unterschied zwischen Kritik und Konflikt, wie Konflikte entstehen und wie Sie Ihren eigenen Standpunkt in der Konfliktsituation bestimmen, wie Sie Konflikte analysieren und im Gespräch lösen können.

Oktober 2008

Wie handeln Sie in Konflikten?

Sie erfahren die positiven Aspekte von Konflikten, wie ein Konflikt definiert ist, woran Sie ihn erkennen können und welche möglichen Konflikthandlungsstile existieren.

Juli 2008

Wege zur Gelassenheit

Sie erfahren, wodurch fehlende Gelassenheit gekennzeichnet ist, welche Auswirkungen sie hat und auf welchen Wegen Sie Gelassenheit erreichen können.

April 2008

Versöhnung mit Ihrem inneren Kind

Sie erfahren, wie Ihr inneres Kind verletzt wird, welche Überlebensstrategien verletzte innere Kinder entwickeln, wie sich ein verletztes inneres Kind in Ihrem heutigen Leben auswirkt, wie Sie Ihr inneres Kind kennenlernen und wie Sie es annehmen können.

Januar 2008

Focusing - Lassen Sie Ihren Körper sprechen

Sie erfahren, was sich hinter Focusing verbirgt, welche Anwendungsmöglichkeiten existieren, wie Focusing detailliert abläuft, was die wichtigsten Punkte beim Focusing-Prozess sind und wie Sie sich durch das Focusing führen lassen können.

November 2007

Verletzungen als Geschenk

Sie erfahren, dass Ihre Verletzungen aus Ihrer Kindheit noch heute wirken, warum Ihre heutigen Verletzungen ein Geschenk für Sie sind, wie Sie Ihre Muster auf andere Menschen projizieren, wie eine Heilung durch eine Verletzung beispielsweise ausschaut, wie Sie in fünf Schritten Ihre Verletzungen heilen und wie Sie mit drei Briefen Ihr Wachstum forcieren können.

September 2007

Das richtige Maß zwischen Verzicht und Maßlosigkeit

Sie erfahren, inwieweit ein Verzicht bereichernd sein kann, wie Maßlosigkeit mit vielerlei Maß gemessen wird, wie sich Maßlosigkeit im Wertequadrat darstellt, warum jeder positive Wert auch einen positiven Gegenwert braucht, wie Sie „Unwerte“ in Werte verwandeln und ob es das richtige Maß gibt.

Juli 2007

Anleitungen zum Unglücklichsein

Sie erkennen, wie Sie in Beziehungen zu anderen Menschen unglücklich sein und Ihr Leid noch durch die Kraft Ihres negativen Denkens verstärken können.

Mai 2007

Inhalt und Stil von E-Mails

Sie erfahren Wissenswertes zu den Themen Betreff, Anrede, Thema, Schreibstil sowie Signatur & Gruß.

März 2007

Machen Sie die „Macken“ Ihres Chefs zu Ihren Entwicklungschancen

Sie erfahren, warum es nutzlos ist, wegen einer schlechten Beziehung zu Ihrem Vorgesetzten den Arbeitsplatz zu wechseln, wie Ihre Kindheit mit den „Macken“ Ihres Vorgesetzten zusammen hängt, wie Ihr Vorgesetzter Ihnen als Prellbock und Projektionsfläche dient, mit welchen Schritten Sie mehr Eigenverantwortung übernehmen und wie Sie sich weiter entwickeln können, denn eigentlich geht es hier um Sie.

Januar 2007

Ihre Müdigkeit

Sie erfahren, welche Ursachen Müdigkeit hat, welche Bedeutung die Jahreszeit besitzt und welche Chancen damit verbunden sind und wie Sie Ihre Müdigkeit erfolgreich besiegen.

November 2006

Ihre Einzigartigkeit

Sie erfahren, warum es wichtig ist, Ihre Einzigartigkeit formulieren zu können, wie Sie Ihre Einzigartigkeit auf den Punkt bringen und wie Sie eine spannende Kurzvorstellung kreieren.

September 2006

Aufschieberitis

Sie erfahren, welche Gründe das Aufschieben von Aufgaben haben kann, welche Vorteile das Hinauszögern mit sich bringt, wie Sie Ihr Aufschieben würdigen und wie Sie Ihre Aufschieberitis in den Griff bekommen können.

Mai 2006

Umgang mit eigenen Fehlern

Sie erfahren, warum Fehler wichtig sind, wieso wir manche Fehler wiederholen und wie Sie Ihren Fehlern am sinnvollsten begegnen.

März 2006

Mitgefühl

Sie erkennen den Unterschied zwischen Mitleid und Mitgefühl, zwei verschiedene Arten des Mitgefühls, den Zusammenhang zwischen Mitgefühl und Ihren Werten und wie Sie Ihr Mitgefühl verbessern können.

Janauer 2006

Graves-Modell

Sie erfahren, den theoretischen Hintergrund, den Aufbau des Modells, die acht Entwicklungsstufen von Menschen, Unternehmen und Organisationen, wie sich Konflikte erklären lassen, welche Konsequenzen sich für die Mitarbeiterführung ergeben und wie sich die Entwicklungsstufen verändern können.

November 2005

Selbstwertgefühl

Sie erfahren, welche Ursachen ein geringes Selbstwertgefühl hat, wie Ihr innerer Kritiker es mit starken Verallgemeinerungen, Vergleichen mit anderen Menschen, verinnerlichten Forderungen sowie negativem Filter attackiert und mit welchen Strategien Sie Ihr Selbstwertgefühl steigern können.

September 2005

Zeitfresser

Erkennen Sie, welche Zeitfresser Ihnen die Zeit stehlen, wie Sie sie exakt analysieren und sinnvoll reduzieren.

Juli 2005

Abschiede bewusst gestalten

Erfahren Sie, welche Abschiedsmuster existieren, wie Ihr eigenes Abschiedsverhalten geprägt ist und wie Sie Ihre Abschiede – insbesondere von Ihren ausscheidenden MitarbeiterInnen - besser gestalten können.

Mai 2005

Ihre innere Teamsitzung

Lesen Sie in dieser Ausgabe, wie Sie Ihr inneres Team besser kennen und führen lernen.

März 2005

Ihre innere Einstellung am Telefon

Erkennen Sie, wie Sie Ihre Telefonate durch eine positive innere Einstellung erfolgreicher gestalten und wie Sie Ihre Stimmung steigern können.

Januar 2005

In Präsentationen überzeugen

Sie erfahren, wie Sie Präsentationen strukturieren, wenn Sie informieren oder überzeugen möchten und wie Sie die Aufmerksamkeit Ihres Publikums bannen.

November 2004

Persönlichkeitsentwicklung

Sie erleben eine Standortbestimmung der anderen Art, machen sich Ihre Erfolge bewusst und leiten aus Ihren Stärken Ihre Kernkompetenzen ab.

September 2004

Ballast abwerfen

Sie erfahren, was Ballast eigentlich ist, warum Sie sich manchmal so schwer tun, diese „Last“ los zu lassen und wie Sie sich uns von diesem Ballast trennen können.

Juli 2004

Selbstverantwortung

Sie erfahren, ob Sie dazu neigen, die Verantwortung für sich selbst an andere abzugeben, die Bedeutung sowie Konsequenzen von Selbstverantwortung und wie Sie Selbstverantwortung übernehmen können.

Mai 2004

Ihr innerer Schweinehund

Lesen Sie, wie und warum Sie Ihr innerer Schweinehund sabotiert und wie Sie ihn bändigen.

März 2004

Small Talk

Sie erfahren, welchen Nutzen Ihnen Small Talk bringt und wie Sie erfolgreich small talken.

Januar 2004

Vorbereitung Ihrer Präsentation

Sie erfahren, welche Zielarten bei Präsentationen existieren und wie Sie Ihre Zielgruppe sinnvoll analysieren.

November 2003

Selbstmotivation

Erfahren Sie, wie Sie Ihrem Motivationstief auf den Grund gehen und sich wieder selbst motivieren können.

September 2003

Arbeitsplatzorganisation

Erfahren Sie, welche Utensilien auf Ihren Schreibtisch gehören, wie Sie mit Schriftstücken sinnvoll umgehen und welche Anforderungen Ihr Ablagesystem erfüllen sollte.

Juli 2003

Wahrnehmung und Wirklichkeit

Sie erfahren, wodurch Ihre Wahrnehmung beeinflusst wird und welche Konsequenzen sich daraus ergeben.

Mai 2003

Transaktionsanalyse

Sie erfahren, wie Ihre drei Ich-Zustände Ihre Kommunikation beeinflussen und lernen so, Kommunikationsabläufe besser zu verstehen.

April 2003

Win-Win-Strategie

Sie lernen verschiedene Strategien der Zusammenarbeit kennen und wissen, wie Sie eine "Win-Win-Strategie" herbeiführen können."

März 2003

Kommunikation am Telefon

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Telefonate effektiver gestalten können und wie sich Ihre Stimmung auf Ihre Telefonate auswirkt.

Februar 2003

Ziele

Erkennen Sie, warum Sie Ziele benötigen, wie diese wirken und wie Sie sie sinnvoll formulieren.

Januar 2003

Kommunikation auf vier Ebenen!

Sie erfahren, auf welchen Ebenen Kommunikation abläuft, welche Probleme dabei auftreten und wie Sie sie vermeiden können.

Dezember 2002

Stress lass nach!

Sie erfahren, wie Stress entsteht, welche Auswirkungen er hat und wie Sie ihn durch kleine Übungen reduzieren können.

November 2002

Beurteilung von MitarbeiterInnen

Sie erfahren, wie Sie die häufigsten Beurteilungsfehlerm vermeiden können und was Sie bei der Vorbereitung Ihrer Beurteilungsgespräche beachten sollten.

Oktober 2002

Tipps für Ihre Präsentation

In dieser Ausgabe erfahren Sie, wie Sie durch Ansprache verschiedener Wahrnehmungskanäle sowie durch Berücksichtigung unterschiedlicher Denkstile das Publikum Ihrer Präsentation effektiver erreichen können.

September 2002

Entscheidungsfindung

Sie können in dieser Ausgabe drei neue Methoden zur Entscheidungsfindung kennenlernen: mit Hilfe von Polaritätsprofilen, mit dem morphologischen Kasten und der Anwaltsmethode.

August 2002

Kreative Ideenfindung

Sie können hier zwei neue Methoden zur kreativen Ideenfindung kennenlernen. Lassen Sie sich überraschen!

[nach oben]